Wintervergnügen im Fichtelgebirge und Südseeatmosphäre im Siebenquell GesundZeitResort

Wintervergnügen im Fichtelgebirge und Südseeatmosphäre im Siebenquell GesundZeitResort

Das Fichtelgebirge gilt (noch) als Geheimtipp für den Winterurlaub in Deutschland. Der Vorteil eines Aufenthalts in der oberfränkischen Region: Die Skigebiete sind nicht so überlaufen – es lockt Schneevergnügen ohne lange Wartezeiten und zu günstigen Preisen.

Neueste Ergänzung zum Urlaubsvergnügen ist das Siebenquell GesundZeitResort im Herzen des Fichtelgebirges mit Hotel, Therme und Kulinarik für anspruchsvolle Genießer.

Am 15. Dezember 2017 startet die Wintersport-Saison 2017/2018 im Fichtelgebirge offiziell. Der Ochsenkopf etwa gilt als schneesicher und zieht bis zum Frühjahr Wintersportler aller Art an. Auf bis zu 1.050 Metern Höhe verteilen sich kleine bis große Gebiete, für alle möglichen Winter-Aktivitäten – Schneeschuhwanderungen, Langlauf, Rodeln sowie Ski- und Snowboardfahren. Auf dem zweithöchsten Berg des Fichtelgebirges warten die längsten Skipisten Nordbayerns auf die Wintersportler.

Das Siebenquell GesundZeitResort in Weißenstadt unweit des Ochsenkopfes bietet Urlaubern die ideale Einkehr. Im Vier-Sterne Superior-Hotel werden Gäste verwöhnt und wärmen sich in der dazugehörigen Therme durch und durch auf. Nach einem sportlichen und schneereichen Tag auf der Piste entspannen die Gäste im warmen Wasser des Siebenquell in Südseeatmosphäre. Das schwefelhaltige Thermalwasser aus fast 2.000 Meter Tiefe bildet die Grundlage für die Wasserwelt.

Das Thermalverwöhn-, Thermalaktiv- sowie die Außenbecken sind 33 Grad warm. Wer es noch wärmer mag, kommt im Whirlpool bei 35 Grad und im Heißwasserbecken bei sogar 38 Grad voll auf seine Kosten – genau das richtige für die Muskeln nach einem langen Tag in klirrender Winterkälte. Darüber hinaus werden Gäste im orientalischen Hamam, im Beautybereich und der Saunawelt – einem Dorf bestehend aus acht unterschiedlichen Saunen und einer Schneekammer – verwöhnt.

Besonderer Höhepunkt eines jeden Besuchs des Siebenquell ist die GesundZeitReise: Hier begeben sich Gäste auf eine Zeitreise durch Jahrtausende der Spa- und Schönheitspflegegeschichte. Insgesamt acht verschiedene Becken und Kammern führen durch das alte Ägypten über ein Totes-Meer-Floatingbecken mit Unterwasserklängen hin in das antike Griechenland.

Krönender Anschluss sind die kulinarischen Genüsse des Resorts, entweder das Steakhouse mit bestem Fleisch vom pfälzischen Rotrind oder das A-la-carte-Restaurant mit fränkischen und internationalen Spezialitäten. Ausklingen kann der Tag dann entweder in der Bar „Kaminflackerei“ oder in Decken gewickelt auf dem Balkon des komfortablen Zimmers – mit Blick auf das verschneite Fichtelgebirge und den zugefrorenen Weißenstädter See.

 

Über Siebenquell – Das GesundZeitResort

Das Siebenquell GesundZeitResort im Fichtelgebirge vereint auf fast 100.000 Quadratmetern ein Vier-Sterne-Superior Hotel mit Thermalbad, bestehend aus Wasserwelt, Saunenwelt, GesundZeitReise sowie Fitnessstudio und Spabereich.
Mit der GesundZeitReise begeben sich Gäste auf eine Zeitreise durch Jahrtausende der Spa- und Schönheitspflegegeschichte. Das Thermalwasser aus fast 2.000 Metern Tiefe in teils einzigartiger Zusammensetzung bildet die Grundlage für außergewöhnliche Wohlfühlmomente.

Neben der Gastronomie der Therme bietet das Hotel in fünf Restaurants und Bars kulinarische Genüsse von regionaler fränkischer Küche über saftige Steaks hin zu leichten internationalen Snacks. Therapieangebote und umfangreiche Aktivitäten wie Laternenwanderungen, Kochkurse, Skifahren, Mountainbike, Golfen und vieles mehr runden das Angebot des Siebenquell GesundZeitResort ab.

http://www.siebenquell.com/

Foto: ©Siebenquell GesundZeitResort

 

Lesen Sie auch:

Wandererlebnisse in Winterberg Wanderfestival, Wanderwochen und Entdeckertouren 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.