Maritime Feste, Hafenromantik und Krabben an der niedersächsischen Nordsee

Bremerhaven: 2. SeeStadtFest
Schiffe-Gucker sollten sich die Zeit vom 24. bis 28. Mai ganz dick im Kalender einkreisen. Beim SeeStadtFest in Bremerhaven gehen die beiden größten Windjammern der Welt, die „Sedov“ und die „Mir“, sowie über zwanzig weitere Segelschiffe vor Anker. Auch kulinarisch wird es ein Fest! Beim StreetFood-Festival warten Köstlichkeiten aus unterschiedlichen Ländern und Kulturen auf hungrige Seefahrer und Landratten. Alle Infos rund um die maritime Sause gibt es unter www.seestadtfest.de

Norddeich: FineTime am Meer
Ein neues Event zu Pfingsten in Norden-Norddeich verspricht gar eine „FineTime am Meer“. Vom 2. bis 5. Juni treffen erstmals passionierte Weinliebhaber und junggebliebene Oldtimerfreunde aufeinander. „Glänzt, prickelt und schmeckt“ verspricht die Kurverwaltung Norden-Norddeich. Oldtimer aus verschiedenen Jahrzehnten bieten einen echten Blickfang direkt am Norddeicher Hafen. Ein „White Dinner“ im Freien sorgt für den federleichten und dennoch genussvollen gastronomischen Ausklang. www.norddeich.de

Borkum: Open Ship zur Helgoland-Regatta
Im Rahmen der traditionellen Helgoland Regatta gibt es am 24. Juni auf Borkum ein Hafenfest der besonderen Art. Zahlreiche Schiffe, wie das Feuerschiff „Borkumriff“, der Seenotrettungskreuzer „Alfried Krupp“, der Tonnenleger „Gustav Meier“, das Ölauffangschiff „Eversand“ sowie die „Prinz Heinrich“, eines der ältesten Seebäderschiffe, können den ganzen Tag über besichtigt werden. Darüber hinaus präsentiert sich die Insel als strategisch wichtiger Standort für den Wirtschaftszweig „Wind-Offshore“.

Wilhelmshaven: Schiffe, Schiffe und noch mehr Schiffe
In der Jadestadt warten gleich zwei hochkarätige Veranstaltungen im Sommer und im Herbst. Das Wochenende an der Jade vom 29. Juni bis 2. Juli und der Wilhelmshaven Sailing-CUP vom 29. September bis 1. Oktober sorgen bei den Besuchern für ordentlich Wind im Haar, Fischbrötchen auf der Hand und reichlich Futter für die Augen. An den beiden Wochenenden liegen beeindruckende, teils historische und internationale Segelschiffe im Großen Hafen vor Anker. Natürlich laden die Crews zu Open Ship und Segeltörns ein. Ein Tipp: Unterkünfte sollten im Voraus gebucht werden, denn beide Veranstaltungen sind überregional beliebt.

Cuxhaven und Wurster Nordseeküste: urige Strandfesten
Ein wenig uriger geht es bei den Strand-Partys in den kleineren Küstenorten zu. Mit den Füßen im Sand oder auf dem Grünstrand, neben prasselnden Lagerfeuern lassen sich die lauen Sommernächte an der niedersächsischen Nordsee hervorragend verbringen. In Dorum-Neufeld steigt vom 3. bis 6. August schon zum 52. Mal das Strandfest. Neben der traditionellen Wattentaufe eines ahnungslosen (Neu-)Bürgers durch Neptun und sein Gefolge weiß auch das Höhenfeuerwerk alljährlich zu begeistern.

Am 5. August lohnt sich auch ein kleiner Abstecher nach Cuxhaven. Eine dicke Jacke und die gemütliche Picknick-Decke sollten im Reisegepäck nicht fehlen. Zum „Sommerabend am Meer“, wie die Cuxhavener diese gemütliche Open-Air-Party nennen, kann man hell erleuchtete Schiffe beobachten, die in die Grimmershörnbucht einlaufen. Musikalisch untermalt wird die Parade von Bands auf verschiedenen Bühnen. Die Open-Air-Veranstaltung am Weltschifffahrtsweg ist kostenlos.

Krabbenkutter, die kleinen Könige der Nordsee
Sie haben auf Gäste eine scheinbar magische Anziehungskraft: die Krabbenkutter. Waren sie noch vor einigen Jahrzehnten eine wirtschaftliche Grundlage für die Fischfangindustrie, haben sich die Fangflotten heute stark reduziert. Doch in den Häfen entlang der niedersächsischen Nordseeküste liegen die bunten Krabbenfänger noch vor Anker. Die alljährliche Regatta der Krabbenkutter in Neuharlingersiel lässt Geschichte und Traditionen des Finschfangs wieder aufleben. Der Auftakt zur 51. Regatta der Krabbenkutter erfolgt am Freitag, den 25. August unter anderem mit dem Open Ship und der Krabbenpulmeisterschaft.

Am Samstag, den 22. Juli nehmen die Greetsieler Fischer Gäste und Einheimische auf ihren bunt geschmückten Krabbenkutter mit auf die Nordsee. Ein Fest am Hafen rundet diese Veranstaltung ab. Karten sind einige Wochen vorher in der Tourist-Info in Greetsiel erhältlich!

Am 29. Juli startet um 11 Uhr der beliebte Kutterkorso vom Hafen in Dornumersiel, eine ebenso farbenprächtige Veranstaltung direkt im Fischereihafen. Der Fischerei-Verein Accumersiel lädt zu Fahrten mit den herausgeputzten Krabbenkuttern ein. Sie starten in der Zeit von 11 bis 16:30 Uhr mehrmals zu etwa 45-minütigen Fahrten. Tickets für die Fahrten gibt es direkt auf den Kuttern.

Wangerland: Schollenbraten im Watt
Am 17. Juli und am 15. August ziehen die Seesterne, eine Gastronomie-Kooperation aus dem Wangerland, wieder mit ihrer mobilen Küche ins Watt. Der logistische Aufwand dient einem leckeren Zweck: Zur Mittagszeit gibt es frisch gebratene Scholle direkt aus der Wattküche, dazu Kartoffelsalat aus eigener Herstellung und maritime Live-Musik vom Akkordeon. Mit auflaufendem Wasser packen die Seesterne alles wieder zusammen: von der XXL-Bratpfanne bis zum Gasherd müssen alle Küchen-Utensilien aus dem Watt geschafft werden. Aber keine Sorge, Gäste müssen nur den eigenen Teller tragen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, Hunger sollten Besucher auf jeden Fall mitbringen. Infos gibt es hier oder unter www.wangerland.de.

Schietwettertipps
Zugegeben, das Wetter macht die Urlaubsplanung manchmal zunichte. Aber dafür gibt es tolle Alternativen, die völlig wetterunanhängig sind. Von Museen, Nationalpark-Einrichtungen oder Indoor Spiel- und Spaß-Anlagen: www.die-nordsee.de/schietwettertipps

 

Lesen Sie auch….

Urlaub an der Nordsee – 10 Gründe dafür

Föhr mit Fahrrad – Urlaub im Rackmers Hof

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.