Referent: Dr. Ulrich Mössner (München)
21. Februar 2018, 18.30 Uhr (Einlass ab 18.00)
Ort der Veranstaltung: Audimax in der alten Mensa der Uni Mainz, Johann-Joachim-Becher-Weg 5, 55128 Mainz
Veranstalter Bürgerkomitee Mainz
Eintritt: frei
Es ist still geworden um das Thema Freihandelsabkommen wie TTIP und CETA. Doch diese Ruhe täuscht: Die EU-Kommission verhandelt derzeit 20 (!) Freihandelsabkommen parallel. Wieder völlig geheim – unter Ausschluss der Bürger.
Wie untergraben Freihandelsabkommen Verbraucher-, Gesundheits-, Arbeits- und Umweltschutz? Und wie können Klagerechte von Unternehmen die demokratischen Gestaltungsrechte aushöhlen? Diesen Fragen soll anhand von Beispielen aktuell verhandelter Abkommen wie TISA (weltweites Dienstleistungsabkommen) nachgegangen werden.
Dem Freihandel stellt Dr. Mössner die Möglichkeit eines fairen Welthandel gegenüber.

Website Routenplanung Zum Kalender hinzufügen

Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von Fairer Welthandel statt „Frei“-Handel (wie TISA, TTIP, etc.) Was macht Freihandelsabkommen wie TISA so gefährlich für die Demokratie und unsere Bürgerrechte? in Mainz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.