Ein Logenplatz an der Ostsee: Schon auf den ersten Blick begeistert die Yachthafenresidenz Hohe Düne mit ihrer klaren und hochklassigen, mediterran anmutenden Architektur. Das Hauptgebäude am Yachthafen und die drei weiteren Residenzen am Neuen Strom, das spektakuläre Tagungs- und Kongresszentrum, dessen Spitze wie ein Schiffsbug in die Ostsee hinausragt, die großzügige Bootshalle in Strandnähe und die Restaurant-Pavillons an der Hafenpromenade fügen sich harmonisch in das parkähnlich angelegte, weitläufige Areal ein. Der helle Sandton der Fassaden kontrastiert dabei vortrefflich mit den großzügigen Glasflächen, den dunklen Brauntönen der Mahagoni-Fenster, -Türen und -Portale sowie den vielen edlen Kupferdetails. Wohin man auch blickt: Auf Hohe Düne erfreut die hohe Qualität von Planung und Bauausführung in Kombination mit einer großen Liebe zum Detail das Auge des Betrachters.

Und die einzigartige Atmosphäre setzt sich im Inneren der Yachthafenresidenz Hohe Düne nahtlos fort. Schon die großzügige Lobby mit ihren edlen Hölzern, dem stilvollen, voll verglasten Doppelfahrstuhl, der rustikalen Kamin Bar und einem herrlichen Blick auf Yachthafen und Ostsee unterstreicht das hochklassige, maritime Ambiente an Bord der Yachthafenresidenz. Hier fühlt man sich auf Anhieb willkommen, hier geht man gern an Bord.

Die 368 liebevoll eingerichteten Zimmer und Suiten im Haupthaus und den Residenzen erwarten die Gäste mit warmen Farbtönen, natürlichen Materialien, maritimen Details aus Mahagoni und Messing, großzügigem Balkon oder Terrasse sowie wundervollem Ausblick. Auch bei der Ausstattung bleiben keine Wünsche offen: Klimaanlage, „Casablanca“-Deckenventilator, Schreibtisch, Telefon-/LAN- /Modem-Anschluss, TV, Stereoanlage, Zimmersafe, Minibar, Kaffee- und Teebar sind in allen Zimmern und Suiten eine Selbstverständlichkeit. Und die individuell in warmen Sandtönen gestalteten großzügigen Marmorbäder begeistern mit Doppelwaschbecken, exklusiven Duschen mit Ganzkörperbestrahlung, größtenteils separater Badewanne sowie Fön und Schminkspiegel.

Die Yachthafenresidenz Hohe Düne bietet damit den perfekten Rahmen für einen unvergesslichen Aufenthalt an der Ostsee. Und damit auf Hohe Düne wirklich kein Wunsch offen bleibt, setzt die Crew der Yachthafenresidenz alles daran, ihre Gäste rundum zu begeistern. Das fängt beim freundlichen Empfang mit Gepäck- und Parkservice an und hört beim Rund-um-die-Uhr-Roomservice noch lange nicht auf.

Gleich neben der einzigartigen Hotelanlage auf der Halbinsel Hohe Düne lädt der hoteleigene Strand zum Sonnenbaden oder zu einem erfrischenden Sprung ins Meer ein. Wer möchte, kann an den kilometerlangen Stränden östlich und westlich von Hohe Düne den Alltag weit hinter sich lassen, tief durchatmen und salzige Seeluft schnuppern, den Blick in die Ferne schweifen lassen und dem Kreischen der Möwen und Rauschen der Wellen lauschen. Und zu einem Aufenthalt auf Hohe Düne gehört natürlich auch ein Spaziergang bis zum Leuchtturm am Ende der über 500 Meter langen Mole.

Für Hotelgäste, die es zur nahen Warnemünder Flaniermeile am Alten Strom zieht, bietet die Yachthafenresidenz Hohe Düne einen ganz besonderen Service: Zwischen dem Anleger „Bahnhofsbrücke/Alter Strom“ in Warnemünde und dem neuen Anleger „Yachthafen Hohe Düne“ direkt vor den Toren der Yachthafenresidenz Hohe Düne fährt die hoteleigene historische Hamburger Hafenbarkasse „Sylvia“ im Pendeldienst. An Bord der 1948 auf der Jensen-Werft in Hamburg erbauten, 15,52 Meter langen und für 40 Passagiere zugelassenen „Sylvia“ sorgen glänzende dunkle Hölzer und viel Messing für eine stilvolle maritime Atmosphäre; technisch ist die Barkasse trotz ihres reifen Alters voll auf der Höhe der Zeit.

Für Wellness-Liebhaber lässt das HOHE DÜNE SPA keine Wünsche offen. Auf drei Decks mit insgesamt über 4.200 Quadratmetern können sie im HOHE DÜNE SPA Entspannung pur erleben und neue Energie fürs Leben gewinnen. In der geradezu paradiesischen Wohlfühlwelt mit großzügiger Saunalandschaft, traumhafter Wellness-Oase und modernem Fitnessbereich lässt sich der wahre Zauber traditioneller Wellness-Zeremonien entdecken, hier können die Gäste genießen und entspannen, sich wohl fühlen und träumen, alles vergessen und in eine Welt der Harmonie und des Wohlgefühls eintauchen.

Viele attraktive Arrangements laden dazu ein, im HOHE DÜNE SPA auf eine Reise zu den traditionellen Badekulturen dieser Welt zu gehen. Ob schwedische Massage, französische Schönheitsrituale, griechische Thalasso-Therapien oder märchenhaftes Bad im Hamam, ob tibetische Klangschalenmassage, ayurvedischer Shirodhara-Stirnguss, Thai-Massage-Zeremoniell oder Royal Lulur: Das HOHE DÜNE SPA bietet wahre Wellness-Schätze.

Individuelle Wellness-Programme können Wellness-Liebhaber dabei in dem intimen Ambiente des Private SPA, Asia SPA oder Sea SPA genießen. Und für echte Männer gibt es im HOHE DÜNE SPA das erste Men’s SPA – ein rustikales SPA, in dem Atmosphäre und Behandlungen ganz auf den maskulinen Geschmack ausgerichtet sind. Zum Beispiel bei der Manager-Relaxation, einem Pflegeritual mit traditioneller Rasur, Aroma-Fußbad, Sole-Dampfbad, Ganzkörper-Salz-Peeling, Massage-Whirlbad und Rückenmassage.

5-Sterne-Marina: Der Yachthafen Hohe Düne
Nicht nur die einzigartige Lage direkt am Neuen Strom zeichnet den 2005 eröffneten Yachthafen Hohe Düne aus: Skipper erwartet hier auch jeder erdenkliche Komfort und ein perfekter Service. 750 Liegeplätze an holzbeplankten Stegen, modernste Technik und eine perfekt auf die Bedürfnisse von Wassersportlern ausgerichtete Infrastruktur machen den Yachthafen zur Marina der Extraklasse. Ob Kran- und Slipanlagen, Tankstelle oder Abwasserentsorgung, Strom- und Wasseranschluss, Breitband- Internetzugang vom Boot aus oder Sanitär- und Duschanlagen: Hier wird jeder Skipper-Wunsch erfüllt. Und die neue Mole garantiert absolute Wellenfreiheit. (Bild und Text Pressemittelung)

 Website  Routenplanung  Anrufen

Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von Yachthafenresidenz Hohe Düne in Rostock-Warnemünde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.