Auch wenn es draußen noch nasskalt und ungemütlich ist, im Weltvogelpark Walsrode sind an so mancher Stelle bereits die Frühlingsgefühle ausgebrochen. An vielen Ecken wird bereits kräftig geturtelt und geschmust. Dabei zählt für so manchen Vogel gar nicht die kurzfristige Affäre, sondern ewige Treue. Vom Pinguin über den Wellensittich und Storch bis hin zu den Papageien – lebenslange Liebe unter Vögeln ist gar keine Seltenheit.

Mit über 4.000 Vögeln aus 650 Arten ist der Weltvogelpark Walsrode der größte Vogelpark der Welt. Mit Europa- oder gar weltweit einmaligen Nachzuchten – zuletzt bei den Paradiesvögeln – sorgt der Park in der Südheide regelmäßig für großes Aufsehen. Ein klares Zeichen: Hier fühlen sich die Vögel wohl.

„Natürliche Verhaltensweisen sind ein starker Indikator für das Wohlbefinden von Tieren. Neben der Nahrungssuche erkennen wir auch an Balzverhalten und später dem Nestbau, der Brut und der Aufzucht der Jungtiere, wie es unseren Vögeln geht“, stellt Weltvogelpark-Sprecherin Sonja Buchhop fest. „Es ist schon eindrucksvoll, wie jedes Frühjahr aufs Neue des Werben und Umworben-werden neu beginnt. Und das nicht nur bei frischverliebten, sondern auch bei langjährigen Partnern.“ Davon gibt es nämlich gerade in der Vogelwelt viele.

Lebenslange Monogamie ist etwa bei den heimischen Graugänsen und Kolkraben oder den exotischen Rußköpfchen – eine Papageienart – nachgewiesen. Störche bleiben oft nicht nur viele Jahren ihrem Partner treu, sondern auch ihrem Brutplatz. Zwar trennen sich die Wege im Frühherbst wieder für den Zug gen Süden, aber jedes Jahr aufs Neue treffen sich die Partner w ieder. Dabei ist das Männchen stets ein paar Wochen vorher da, um rund um den Horst ein wenig Frühjahrsputz zu machen. In wenigen Tagen werden die ersten Störche im Weltvogelpark erwartet.

Sehr wählerisch bei der Partnerwahl ist der Wappenvogel des Weltvogelparks, der Tukan. Hat es erst einmal gefunkt, gehen verliebte Pärchen dafür nicht nur besonders liebevoll und zärtlich miteinander um, sie teilen sogar ihre Lieblingsleckereien miteinander. Nicht selten kann man auch als Besucher miterleben, wie einer dem anderen eine schöne Beere herauspickt und diese dem Partner vorsichtig in den Schnabel legt.

Bei den Hornvögeln ist das Vertrauen gegenüber ihrem Partner sogar noch größer.
Das weibliche Tier mauert sich zur Eiablage in einem Baumstamm ein und lässt nur einen kleinen Spalt offen, durch den der Partner die Nahrung zukommen schiebt. Nistkameras lassen den Weltvogelpark-Besucher auch an diesem Schauspiel teilhaben.

Geschenke gibt es zumindest in der Balz auch bei den Pinguinen. Der auserwählte Partner erhält hier einen besonders schönen Stein. Wenn dieser angenommen wird, dann ist das der Beginn einer manchmal lebenslangen Partnerschaft, die übrigens durchaus auch einmal gleichgeschlechtlich sein kann und in der freien Wildbahn selbst nach einer mehrmonatigen Trennung noch funktioniert.

„Ob wilde Affäre oder dauerhafte Partnerschaft – das müssen die Vögel für sich selbst entscheiden. Wir lassen hier der Natur in jedem Fall ihren Lauf“, so Buchhop. „Und trotzdem macht so viel Liebe in der Luft automatisch gute Laune und sorgt auch bei so manchem Biologen, Tierarzt oder Vogelpfleger für vorgezogene Frühlingsgefühle“.

Die Besucher müssen dafür allerdings noch ein paar Wochen warten. Der Park startet am 18. März in die neue Saison.

Über den Weltvogelpark Walsrode:
In der Lüneburger Heide, im Dreieck zwischen Hannover, Bremen und Hamburg, liegt der Weltvogelpark Walsrode, der größte Vogelpark der Welt. Der Park beherbergt insgesamt rund 4.000 Vögel aus 675 verschiedenen Arten in einer 24 Hektar großen Garten- und Erlebnislandschaft. Besucher erleben spektakuläre Flugshows, Schaufütterungen, Vogelbabys und faszinierende Indoorattraktionen, zudem sind sie eingeladen, spannende Themenhäuser, exotische Freiflughallen und artenreiche Vogelvolieren zu entdecken.
Zwischendurch laden 320 Sitzbänken zum Entspannen und Genießen ein. Liebevoll angelegte Beete, großzügige Teichanlagen und exotische Pflanzen entführen einen in eine andere Welt – einfach mal die Seele baumeln lassen und den Alltag links liegen lassen. Der magische Zauber unzähliger Baum- und Blumenarten bildet eine bunte und sich ständig verändernde Kulisse.

Für die kleinen Besucher gibt es tolle Spielplätze und für die Erwachsenen kostenlose Parkplätze. Zwei Restaurants und zahlreiche Imbisse und Eiswagen laden für den kleinen und großen Hunger zwischendurch ein. Das gesamte Areal ist behindertengerecht gestaltet. Wird ein Rollstuhl benötigt, kann er bei vorheriger Anmeldung kostenlos ausgeliehen werden. Da Hunde in den Park nicht mitgenommen werden dürfen, gibt es zusätzlich eine kostenlose Unterbringung für die Vierbeiner.

Der Weltvogelpark öffnet täglich ab 10.00 Uhr. Die Saison startet am 18. März

Der Weltvogelpark Walsrode ist der weltweit größte Vogelpark. Er liegt in der Lüneburger Heide auf dem Gebiet der Gemeinde Bomlitz bei Walsrode in Niedersachsen

 

Weltvogelpark Walsrode
Am Vogelpark
29664 Walsrode
http://www.weltvogelpark.de/

Bildcredit: Weltvogelpark Walsrode

 

 

 Website  Routenplanung

Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von Weltvogelpark Walsrode in Walsrode

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.