Im Karasek-Museum taucht man in die Zeit der Räuber, Schmuggler und Wilddiebe ab. Außerdem erfährt der Besucher viel Interessantes über die einstige böhmische Enklave von Niederleutersdorf und die harte Zeit der damaligen Leineweber.

Schwerpunkte:
• Räuberhauptmann Karasek und sein bewegtes Leben
• Böhmische Enklave von Niederleutersdorf (1635 – 1849)
• Original eingerichtete Bauern-, Schlaf- und Weberstube um 1800
• Oberlausitzer Umgebindehaus und sein historisches Ensemble
• Imposanter Kreuzgewölberaum mit einer Dokumentation zur europaweit einzigartigen Polierschieferlagerstätte (20 – 32 Mill. Jahre alte Fossilien)
• Ausstellung „Damals in der DDR – das tägliche Leben“, Präsentation von ca. 1.000 Exponaten aus den Bereichen Arbeit, Schule, Haushalt, Kultur und Freizeit.
• Auf Bestellung kann man auch eine Führung mit Räuberhauptmann Karasek im Museum buchen.
• Gruppen bitte nur auf Voranmeldung!

Öffnungszeiten:
Di – Fr 9:00 – 12:00 Uhr und 13:00 – 16:30 Uhr
So 13:00 – 16:30 Uhr

Karasek-Museum/Tourist-Information
Nordstraße 21 a
02782 Seifhennersdorf

Tel. +49 (0) 3586/ 45 15 67
Fax +49 (0) 3586/ 45 15 68

www.karaseks-revier.de

 Website  Routenplanung

Wir möchten unser Projekt „www.Freizeittipp.com“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt verkaufen. Weitere Infos hier


Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von Karasek-Museum Räuber, Schmuggler und Wilddiebe in Seifhennersdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.