Die Vils bietet mit ihrem stillen Gewässer perfekte Voraussetzungen für Kanutouren. Der Fluss verläuft von der Quelle in Kleinschönbrunn über Vilseck, Hahnbach, Poppenricht, Amberg, Kümmersbruck, Ensdorf, Rieden, Schmidmühlen bis zur Mündung in die Naab in Kallmünz. Ab Hahnbach ist die Vils befahrbar.

Wer das schöne Amberg-Sulzbacher Land einmal aus anderer Perspektive betrachten möchte, kann eine mehrtägige Reise übers Wasser vornehmen und sich beispielsweise bei der Umweltstation in Ensdorf Kanus borgen. Die Umweltstation bietet übrigens auch geführte Kanutouren an. Ab Amberg folgt man dem historischen Wasserweg, auf dem einst das Eisenerz bis nach Regensburg transportiert wurde. Und wer sich durch die historische Altstadt von Amberg hindurchtreiben lässt, entdeckt völlig neue Perspektiven auf die heimliche Hauptstadt der Oberpfalz.

Entlang der Vils begegnem dem Kanufahrer neben einer vielfältigen Natur auch zahlreiche kulturhistorische Sehenswürdigkeiten. Das Kultur-Schloss Theuern in Kümmersbruck im ehemaligen Hammerherrenschloss lockt die Kanufahrer für eine kleine Rast an Land. In Ensdorf steht das barocke Asam-Kloster, welches eine wichtige Pilgerstation des Oberpfälzer Jakobswegs ist.

Das Amberg-Sulzbacher Land ist eine Tourismusregion zwischen Regensburg, Nürnberg und Weiden und gehört zum Bayerischen Jura. Die meisten Gäste sind Wanderer, Radfahrer und Wellnessurlauber.
Sie schätzen das günstige Preis-Leistungsverhältnis, die abwechslungsreiche Landschaft und das vielfältige touristische Angebot. Der Landkreis hat etwa 275.000 gewerbliche Übernachtungen im Jahr.

 Website  Routenplanung

Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von Kanufahren auf der Vils in Amberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.