Das Ausflugsziel für die ganze Familie: In der JEVER SKIHALLE Neuss können Freunde des Wintersports – vom Anfänger bis zum Profi – das ganze Jahr Ski und Snowboard fahren. Neben Pistenspaß und echtem Pulverschnee, verwöhnt die original alpenländische Gastronomie die Besucher mit Gaumenfreuden wie Käsespätzle und Kaiserschmarrn. Die Skischule des Skispezialisten allrounder bietet zudem zahlreiche Anfänger- und Fortgeschrittenenkurse für Kinder und Erwachsene. Der Eintritt zur Gastronomie und zu den inzwischen legendären Après Ski-Partys mit einmaligem Blick auf die Skipiste ist kostenlos.

Pistenspaß 365 Tage im Jahr

In der ersten Indoor-Wintersport-Region Deutschlands sorgen zwei Schlepplifte und ein Vierersessellift für den bequemen Aufstieg zur „Bergstation“ am Ende der 300 Meter langen und 60 Meter breiten Pulverschnee-Piste. Für Kinder und Anfänger gibt es extra einen Bereich mit speziellem Förderband, dem „Zauberteppich“. Für Snowboarder und Freeskier steht ein Funpark mit Kickern und Rails zur Verfügung. Auch wer nicht Ski oder Snowboard fährt, kann sich den kalten Fahrtwind ins Gesicht wehen lassen. Auf der Rodelbahn neben der Skipiste geht es auf Schlitten rasant ins Tal und mit einem 70 Meter langen „Zauberteppich“ bequem wieder hinauf. Das Stundenticket für die Piste gibt es schon ab 12,- Euro für Kinder und 16,- Euro für Erwachsene.
Die Piste und damit auch der Funpark für Snowboarder und Freeskier ist täglich von 09.00 bis 23.00 Uhr geöffnet, die Gastronomie Sonntag bis Donnerstag bis 24.00 Uhr, freitags und samstags sogar bis 04.00 Uhr.

Ski- und Snowboardkurse für jeden

Für jede Könnensstufe bietet die allrounder Skischule ein umfangreiches Kursangebot. Viele Besucher nutzen diese als Vorbereitung auf den ersten Skiurlaub in den „echten“ Bergen. Über 100.000 Besucher lernen jedes Jahr in Neuss Skifahren oder Snowboarden. Aber auch Könner buchen einen Intensivkurs oder kommen zum Slalom- oder Renntraining in die Skihalle. Material kann komplett vor Ort geliehen werden. Das Verleih-Center bietet zudem die neuesten Testski der Saison nach dem Motto „Wintersport einfach mal ausprobieren, ohne lange Wege, ohne große Investitionen, aber mit Top-Material“. Eine riesige Auswahl an Ski und Snowboards, neu und gebraucht, modische Wintersportbekleidung und eine große Palette von Ski- und Snowboardzubehör gibt es in den beiden allrounder snowshops – 365 Tage im Jahr.

Alpenländische Gastronomie

Neben Pistenspaß im Schnee verwöhnt die außergewöhnliche Gastronomie die Besucher – mit original alpenländischen Gaumenfreuden wie Käsespätzle und Kaiserschmarrn in gemütlicher Hüttenatmosphäre. Je nach Geschmack können Gäste im Selbstbedienungsrestaurant „Gasthaus Jausenstadl“ günstig essen oder im rustikalen „Hasenstall“ ein zünftiges Käse- oder Fleischfondue genießen. Für Feiern bis 65 Personen bietet die urige Pistenhütte im Untergeschoss den perfekten Rahmen – mit eigenem Pistenzugang. Ideal für kleinere oder größere Feiern zu jedem Anlass ist das à la carte-Restaurant „Salzburger Hochalm“ im Obergeschoss der Skihalle.

Ob im rustikalen Ambiente der „Kaminecke“ mit Spezialitäten aus dem SalzburgerLand, der „Stube“ für Familienfeiern, dem behaglichen „Viehstall“ oder in den Gesellschaftsräumen „Alpenrose“ und „Tauernblick“ – uriges Hüttenambiente und kulinarische Leckerbissen aus den Alpen garantieren ein unvergessliches Erlebnis. Familienfreundlichkeit wird hier besonders groß geschrieben: Kinder bis einschließlich 8 Jahren speisen im Restaurant Salzburger Hochalm beim Sonntagsbruch und beim Buffet gratis, Kinder zwischen 9 und 12 Jahren für den halben Preis. Eine Kinderbetreuung steht zum Sonntagsbrunch mit Spiel- und Bastelaktionen kostenlos für alle Gäste zur Verfügung. Zum zünftigen Hüttenabend mit Live-Musik und Mitmachaktionen wie „Alphornblasen“, „Armbrustschießen“, „Nageln am Holzblock“ oder einer Rodelpartie sind hier alle Gäste jeden Mittwoch geladen. Und am Freitag und Samstag nach 22.30 Uhr geht auch in der Salzburger Hochalm die Après Ski-Party ab. Im Sommer lädt zudem der einzigartige Salzburger Alm Biergarten mit Abenteuerspielplatz und Hüpfburg auf die Sonnenseite der Skihalle ein.

Kletterwand Neuss

In der Sommersaison von Ende April bis September erweitert Europas höchste künstliche Outdoor- Kletteranlage an der Rückseite der Skihalle das alpine Sportangebot. Auf rund 1.000 Quadratmetern Kletterfläche bieten über 200 verschiedene Routen aller Schwierigkeitsgrade Einsteigern erste Klettermöglichkeiten sowie Fortgeschrittenen und Wettkampfkletterern eine echte Herausforderung. Ein 6 Meter breiter Überhang und ein 50 Quadratmeter großer Boulderpark ergänzen das Angebot an der Kletterwand. Für Anfänger ist ein 90-minütiger Schnupperkurs verbindlich, denn die Sicherheit steht hier stets an erster Stelle. Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse finden mehrmals täglich in kleinen Gruppen statt. Für kletterbegeisterte Familien gibt es ermäßigte Familienkarten.

Einzel-Kletter-Tickets kosten für Kinder unter der Woche nur 7,50 Euro, für Erwachsene 9,50 Euro. In den Sommerferien werden zudem 3-tägige Kids Camps für 6- bis 14-Jährige angeboten. Ein Kindergeburtstag an der Kletterwand verspricht für Geburtstagskinder und ihre Gäste ein ganz besonderes Erlebnis. Die Kletterwand ist in der Sommersaison in der Regel von April bis September geöffnet, Montag bis Freitag ab 16.00 Uhr, Samstag und Sonntag bereits ab 11.00 Uhr. Schließung bei schlechtem Wetter und Einbruch der Dunkelheit.

SalzburgerLand Kletterpark Neuss

„Spaß, Bewegung und Action für die ganze Familie – darum geht es in unserem Kletterpark – nicht um sportliche Höchstleistung für Spezialisten“, beschreibt August Pollen, einer der beiden Geschäftsführer des allrounder mountain resort, die Outdoor-Attraktion vor der JEVER SKIHALLE Neuss. Hier erstreckt sich auf 8.000 Quadratmetern Deutschlands größter freistehender Hochseilgarten. In sieben Parcours, inklusive speziellem Kinder-Parcours, kann jeder seine Nerven kitzeln und großen Spaß erleben. Zwischen bis zu 14 Metern hohen Masten befinden sich 70 abwechslungsreiche Stationen – in drei, vier, sieben und neun Metern Höhe. Hier werden Mut, Geschick und Balancegefühl gefordert und gefördert. Mal hangelt der Besucher, mal springt er, balanciert, wippt, klettert, hüpft oder krabbelt durch die vielfältigen Hindernisse.

Zum Abschluss sorgen bis zu 60 Meter lange Flying Fox- Abfahrten für das ultimative Stimmungshoch. Im Kinder-Parcours können trotzdem schon Sechsjährige den riesigen Spaß erleben. Mama oder Papa klettern mit oder setzen sich wenige Meter entfernt in den Biergarten und beobachten ihren Nachwuchs. Dieser ist, wie alle Kletterer, zu jeder Zeit bestmöglich gesichert. Im neuartigen und in dieser Art weltweit einzigartigen Durchlaufsicherungssystem ist jeder von Anfang bis Ende gesichert. Das normalerweise in Hochseilgärten übliche Umhaken am Sicherungsseil entfällt. Der SalzburgerLand Kletterpark Neuss ist vom TÜV zertifiziert und erfüllt die höchsten Sicherheitsstandards nach den Richtlinien der ERCA (European Ropes Course Associtation).

Die Skihalle in Zahlen

Von der ersten Idee bis zur Fertigstellung der JEVER SKIHALLE Neuss vergingen rund fünf Jahre. Die reine Bauzeit betrug neun Monate. Am 4. Januar 2001 feierte die Skihalle ihre offizielle Eröffnung. Die Schneehöhe auf der Piste beträgt rund einen halben Meter. Bei 300 Metern Länge und 60 Metern Breite liegen damit rund 9.000 Kubikmeter Schnee auf der Piste. Die unter der 14 Meter hohen Decke angebrachten 12 Schneekanonen können rund 80 Kubikmeter feinsten Pulverschnee pro Tag produzieren. Hierfür werden ausschließlich Wasser und eiskalte Luft verwendet, die mit Hochdruck durch eine Düse gepresst werden.

Je nach Produktion für Großveranstaltungen kann die Schneedecke auch auf fast einen Meter Höhe steigen. Im Boden liegen 100 Kilometer Kühlschleifen, die die Halle mit einem Glykol-Wasser-Gemisch kühlen. Die Temperatur im Schnee liegt bei minus 10 bis minus 14 Grad. Die hervorragend isolierten Wände sorgen dafür, dass auch im Hochsommer die Lufttemperatur in der Halle bei konstanten minus 4 Grad liegt. Der Stromverbrauch der Skipiste für Kühlung, Beschneiung, Beleuchtung und Liftanlagen etc. liegt dadurch bei nur rund 2,5 Mio. kWh pro Jahr. Dies ist weniger Strom, als etwa ein Freibad benötigt und sogar weniger, als Gastronomie und Verwaltung der Skihalle verbrauchen.

Die JEVER SKIHALLE Neuss ist gut erreichbar über die Autobahnen A57 und A46 (Ausfahrt A46, Neuss-Holzheim). Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt man mit der Bahn bis Neuss/Hauptbahnhof und der Buslinie 843 nach Neuss-Grefrath, Haltestelle „Skihalle“.  Website  Routenplanung  Anrufen


Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von JEVER SKIHALLE in Neuss

Freie Familienaufstellung Kaarst | Workshop 2 | 19.05.2018 | Themen: Übergewicht, Lipödem, Ernährungsgewohnheiten & Co.

Workshop 2 – Freie Familienaufstellung in Kaarst Themen: Übergewicht, Körpergewicht, Wohlfühlgewicht, Lipödem, Ernährungsgewohnheiten & Co. mehr lesen...
Datum: 19.05.2018 | Uhrzeit: 11:00 - 17:00
Adresse: Gabriele Lerch-Hoff | Freie Familienaufstellung Kaarst und Lebensberatung Kaarst | Königstr. 110, 41564 Kaarst-Holzbüttgen

Freie Familienaufstellung Kaarst | Workshop 2 | 16.06.2018 | Themen: Übergewicht, Lipödem, Ernährungsgewohnheiten & Co.

Workshop 2 – Freie Familienaufstellung in Kaarst Themen: Übergewicht, Körpergewicht, Wohlfühlgewicht, Lipödem, Ernährungsgewohnheiten & Co. mehr lesen...
Datum: 16.06.2018 | Uhrzeit: 11:00 - 17:00
Adresse: Gabriele Lerch-Hoff | Freie Familienaufstellung Kaarst und Lebensberatung Kaarst | Königstr. 110, 41564 Kaarst-Holzbüttgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.