Ein dumpfes Grollen, ein weiches Rauschen: Es gibt viele Gründe für einen Sylt-Besuch im Herbst – die Nordsee liefert die besten. Sie sorgt für die musikalische Untermalung auf langen Spaziergängen. Und Reizklima und Wellness erzeugen den nötigen Appetit, den man nirgends so angenehm stillen kann wie auf Sylt.

Sylter Wellen sind rau, ungestüm und ein bisschen unberechenbar. Wenn der Herbst kommt, laufen sie zur Höchstform auf. Aufgepeitscht und getrieben von einem Südwestwind krachen sie mit Getöse ans Ufer, lassen die Gischt spritzen und zeichnen kunstvolle Muster in den Sand. Für Spaziergänger die beste Zeit, tief Luft zu holen. Denn mit jedem Atemzug wird jene Mischung aus fein zerstäubtem Meerwasser, Salz, Jod und Spurenelementen in die Lunge gepustet, die wie Balsam für Körper und Geist wirkt und ganz nebenbei die Atemwege befreit.

Keine Frage: In diesem Naturschauspiel aus Licht, Farben, Tönen und Gerüchen ist die Nordsee die unangefochtene Hauptdarstellerin und Sylt ist ihre Bühne. Die schönsten Vorstellungen stehen im Herbst auf dem Spielplan. Wer in der ersten Reihe sitzen möchte, besucht beispielsweise eine der fünf Strandsaunen an der Westküste. Wer sich nicht mit der Rolle des Zuschauers begnügen will, springt selbst in die Fluten – die Brandung massiert die Gänsehaut einfach weg.

Selbst an Land spielt die Nordsee eine tragende Rolle: Wer seinen Aufenthalt auf Sylt im Herbst mit einem der zahlreichen Wellness-Verwöhnprogramme kombiniert, kann bei Thalasso-Anwendungen und Algenbehandlungen die geballte Heilkraft des Meeres genießen. Garantiert ohne Gänsehaut endet auch ein Besuch im Freizeitbad Sylter Welle mit seinem angenehm temperierten Meerwasser. Den krönenden Abschluss bildet fangfrischer Fisch und als Zugabe ein Stück Friesentorte in einem der zahlreichen Sylter Restaurants und Cafés. Während es im Ohr noch immer nachhallt – das Grollen und das Rauschen.

Quellenangabe: obs/Sylt Marketing GmbH

 Website  Routenplanung  Anrufen

Unser Tipp: Events und Location in der Nähe von Herbstzauber auf Sylt in Westerland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.